Zoom-Meeting als Zoom-Gottesdienst

Beuel-Süd Kirchengemeinde lädt Sie zu einem geplanten Zoom-Meeting ein.

Thema: Gottesdienst 18.02.2024 Nachfolge-Christi-Kirche
Zeit: 18.Feb. 2024 09:30 Amsterdam, Berlin, Rom, Stockholm, Wien

Beitreten Zoom Meeting
https://eu01web.zoom.us/j/69363498849?pwd=dVdkUUlEWFFzWS9kMVhnandJaXoyQT09

Meeting-ID: 693 6349 8849
Kenncode: 593326

„Netiquette“ für die Zoom-Gottesdienste der Ev. Kirchengemeinde Beuel

  • Der „Link“ zum Gottesdienststart funktioniert ca. eine Viertelstunde vor Gottesdienstbeginn. Diesen Link zu der angegebenen Zeit einfach anklicken, es gibt dann einige Anweisungen auf dem Bildschirm bzgl. Installation / Freigabe des Mikrofons und der Kamera. Das erklärt sich eigentlich fast schon von selbst. (Die Evangelische Kirche im Rheinland hat den Gemeinden / Presbyterien über den Dienstweg mitgeteilt, dass sie die Nutzung von Zoom über einen Dienstleister, der die Leistung im europäischen Hosting anbietet, als datenschutzrechtlich vertretbar beurteilt. Als Kirchengemeinde nutzen wir darum u.a. auch Zoom für Sitzungen etc.)
  • Bevor der Gottesdienst zur angegebenen Zeit beginnt, kann man also eine Viertelstunde vorher „sozial ankommen“ und sich orientieren, wer noch so da ist. Bestimmen Sie mit dem Standort Ihres Laptops / Tablets / Smartphone den Ort Ihrer Gottesdienstteilnahme. Finden Sie einen guten Platz, z.B. im Wohnzimmer oder am Küchentisch, und zünden Sie vielleicht eine Kerze an …
  • Wer sich erst nach Beginn des Gottesdienstes verbindet, wird zunächst in den Warteraum geleitet, um Störungen des Gottesdienstes zu verhindern. Bitte haben Sie etwas Geduld, bis Sie eingelassen werden.
  • Wer lieber nicht gesehen werden möchte, kann den Gottesdienst natürlich auch bei ausgeschalteter Kamera mitfeiern oder die Kamera am Laptop / Smartphone / Tablet abkleben. Wenn wir uns sehen könnten, wäre es aber schöner – Sie / Ihr entscheidet / en ganz freiwillig.
  • Der Chat ist in unserer „Konferenz“ geöffnet und man kann kommunizieren – allerdings sind alle Chat-Nachrichten für alle sichtbar! Im Anschluss an den Gottesdienst kann, wer mag, noch im Raum bleiben und über die Chat-Funktion kommunizieren.
  • Bis auf die der Mitwirkenden werden zu Beginn des Gottesdienstes alle Mikros stummgeschaltet. So kann ganz ungeniert mitgesungen werden. (Auch ist das Stummschalten der Mikrofone wichtig für den Verlauf, sonst entsteht eine zu große „Geräuschkulisse“.) Die Liedtexte erscheinen im Chat zum mitlesen / mitsingen.
  • Zur „Netiquette“ gehört auch, dass man sich bitte – freiwillig – mit einem realen Namen anmeldet. Das kann auch nur der Vorname sein – oder der Nachname … das wäre nur fair, damit wir Sie / Euch auch richtig ansprechen können.
  • Während des Gottesdienstes werden wir durch einen „Moderator“ unterstützt, der für den technischen / organisatorischen Rahmen sorgt – vielen Dank jetzt schon an diesen aus unserer Gemeinde ehrenamtlich mitarbeitenden Menschen!
  • Wer mit Telefon teilnehmen möchte, muss nach der Anwahl einer der angegebenen Telefonnummern in unten angegebenem Link noch die „Meeting-ID“ und das Passwort nach Ansage in die Tastatur tippen.
  • Wenn wir „Zoom-Gottesdienste“ feiern, ist nach dem „Zoom-Gottesdienst“ alles vorbei – auch der Chat ist gelöscht und mit dem Ende des Meetings vorbei. So haben wir das eingestellt und so ist es gewollt. Der Zauber liegt im Augenblick – das ist ja gerade das Schöne, wie „in echt“ eben.

Lieder und Texte

Liturgie B

Morgenlicht leuchtet (EG 455)

Strophen 1 – 3

Psalm 91

Wer unter dem Schirm des Höchsten sitzt
und unter dem Schatten des Allmächtigen bleibt,

der spricht zu dem Herrn: Meine Zuversicht und meine Burg,
mein Gott, auf den ich hoffe.

Denn er errettet dich vom Strick des Jägers
und von der verderblichen Pest.

Er wird dich mit seinen Fittichen decken,
und Zuflucht wirst du haben unter seinen Flügeln.

Seine Wahrheit ist Schirm und Schild,
dass du nicht erschrecken musst vor dem Grauen der Nacht,

vor dem Pfeil, der des Tages fliegt,
vor der Pest, die im Finstern schleicht,
vor der Seuche, die am Mittag Verderben bringt.

Denn der Herr ist deine Zuversicht,
der Höchste ist deine Zuflucht.

Es wird dir kein Übel begegnen,
und keine Plage wird sich deinem Hause nahen.

Denn er hat seinen Engeln befohlen,
dass sie dich behüten auf allen deinen Wegen,

dass sie dich auf den Händen tragen
und du deinen Fuß nicht an einen Stein stoßest.

Über Löwen und Ottern wirst du gehen
und junge Löwen und Drachen niedertreten.

»Er liebt mich, darum will ich ihn erretten;
er kennt meinen Namen, darum will ich ihn schützen.

Er ruft mich an, darum will ich ihn erhören;
ich bin bei ihm in der Not,
ich will ihn herausreißen und zu Ehren bringen.

Ich will ihn sättigen mit langem Leben
und will ihm zeigen mein Heil.«

Liedruf: Lobet und preiset ihr Völker den Herrn

Schriftlesung

Glaubensbekenntnis (EG 816)

Wir glauben an Gott,
den Ursprung von allem, was geschaffen ist,
die Quelle des Lebens, aus der alles fließt,
das Ziel der Schöpfung, die auf Erlösung hofft.

Wir glauben an Jesus Christus,
den Gesandten der Liebe Gottes, von Maria geboren.
Ein Mensch, der Kinder segnete,
Frauen und Männer bewegte,
Leben heilte und Grenzen überwand.
Er wurde gekreuzigt.
In seinem Tod hat Gott die Macht des Bösen gebrochen
und uns zur Liebe befreit.
Mitten unter uns ist er gegenwärtig
und ruft uns auf seinen Weg.

Wir glauben an Gottes Geist,
Weisheit von Gott, die wirkt, wo sie will.
Sie gibt Kraft zur Versöhnung und schenkt Hoffnung,
die auch der Tod nicht zerstört.
In der Gemeinschaft der Glaubenden
werden wir zu Schwestern und Brüdern,
die nach Gerechtigkeit suchen.
Wir erwarten Gottes Reich.

Du bist da (zHuE 179)

Strophen 1 – 4

Predigt

Musik

Abkündigungen

Herr, ich komme zu Dir (zHuE 179)

Strophen 1 – 3

Abkündigungen

nächste Gottesdienste in der Ev. Kirchengemeinde Beuel

Falls ein Gottesdienst mit ZOOM-Übertragung stattfindet,
finden Sie die Daten zum Einwählen (zeitnah) auf unserer Homepage www.evangelisch-beuel.de

Versöhnungskirche
Sonntag, 25. Februar 10.00 Uhr (Pfarrer Melchior)

Nachfolge-Christi-Kirche
Sonntag, 25. Februar 10.00 Uhr (Pfarrerin Kompa)
mit Taufe

Haus der Gemeinde
Sonntag, 25. Februar 17.00 Uhr ökumenischer Gottesdienst
(Pfarrerin Solmecke-Mayer und Pfarrer Dörr)

Nommensen-Kirche
Sonntag, 25. Februar 11.15 Uhr (Pfarrerin Kompa)

Kollekte

Die Kollekte am letzten Sonntag, dem 11.2.2024, in Beuel betrug 181,02 und war bestimmt für die Diakonie Rheinland Westfalen Lippe / Hilfen für bedürftige Familien.

Die heutige Kollekte ist bestimmt für die Aktion Sühnezeichen Friedensdienste.
Seit mehr als sechzig Jahren ermöglicht der Verein Aktion Sühnezeichen Friedensdienste (ASF) verschiedenen Generationen, sich selbstkritisch mit der Geschichte auseinanderzusetzen und politisch verantwortlich für eine gerechte und friedliche Welt einzutreten. ASF gelingt dies durch das Konzept „durch Begegnung lernen“. Jedes Jahr entsendet ASF deshalb etwa 180 junge Menschen für einen einjährigen Dienst in 14 Länder in Europa, nach Israel und in die USA. Viele der Freiwilligen stammen aus christlichen Kirchen und Gemeinden und werden in ihrem Freiwilligenjahr durch Gemeinden begleitet. Sie bleiben mit ihnen im Austausch und werden mit einer Patenschaft unterstützt. Aktion Sühnezeichen Friedensdienste verfolgt das konkrete Ziel, die Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus in die Gesellschaft zu tragen und dabei international sichtbare Zeichen zu setzen, damit aus Worten sichtbare Taten werden. Die Freiwilligen arbeiten deshalb mit Holocaust-Überlebenden und ihren Nachkommen. Sie unterstützen sie ganz konkret in ihrem Alltag, aber auch in der historisch-politischen Bildungsarbeit. Darüber hinaus engagieren sich die Freiwilligen vor Ort für sozial Benachteiligte. Sie setzen sich aktiv gegen Antisemitismus, Rassismus und anderen Formen gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit ein. Mit Hilfe Ihrer Zuweisung fördern Sie den internationalen Friedens- und Begegnungsdienst. So kann diese wichtige Aufgabe fortgesetzt werden.

Bankverbindung der Ev. Kirchengemeinde Beuel:
Sparkasse KölnBonn, IBAN: DE 14 3705 0198 0032 9013 99
Verwendungszweck: Kollekte „Aktion Sühnezeichen

Veranstaltungen

NEU! FeierabendKirche – neues Gottesdienstformat Freitagabends!
Es ist Freitagabend, die Woche rollt aus, die Verheißung freier Stunden leuchtet auf. Feierabend! Ein Stückchen Himmel im Alltag… Im Haus der Gemeinde ist Gelegenheit, gemeinsam ins Wochenende zu starten – mit einem Gottesdienst in anderer Form. Wir feiern wie bei Freunden zuhause: Der Gottesdienstraum ist umgeräumt, Sitzgrüppchen um kleine Tische mit Kerzen und Getränken laden ein, Platz zu nehmen. Wir kommen ins Gespräch, wir singen Songs und Lieder, spielen und lachen, denken nach und beten, und es gibt auch einen Snack zwischendurch. Weil wir das Leben und die Gemeinschaft lieben… Wir freuen uns auf Mitfeiernde!
Am Freitag, 23. Februar
unter dem Motto „Einfach mal anders“;
im Haus der Gemeinde,
Adelheidisstraße72, ab 19.30 Uhr Musik, um 20 Uhr Beginn.

Irish Folk Konzert
Das mittlerweile 36. Workshopwochenende für irische Musik in Bonn wirft seine Schatten (nein, Lichter!) voraus. Es ist schon längst gute Tradition, dass die Kursleitenden am Vorabend des Workshop-Wochenendes ein Kick-off-Konzert in einer der Beueler Kirchen geben.
Fr, 1. März, 20 Uhr, Nachfolge-Christi-Kirche, Dietrich-Bonhoeffer-Straße, Bonn-Beuel-Süd.

Ökumenische Friedensgebete, montags, 18.45 Uhr, vor St. Josef in Beuel-Mitte. 15 Minuten Innehalten, auf ein Bibelwort hören, singen, beten für Frieden, Gerechtigkeit und Freiheit.

Morgenandachten – Überfluss! freitags 8.00-8.30 Uhr in der Nachfolge-Christi-Kirche, Beuel-Süd – wir lesen das Johannes-Evangelium.